VU zwischen Hohebach und Stachenhausen

09.11.2009

Alarmierung: 14:27 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

FF Dörzbach: LF 16, TSF und TSF-W

FF Krautheim: VRW, RW 2, TLF, KdoW

Sonstige: KBM, Polizei, RTW, NEF und Christoph 41 

 

21-jähriger Autofahrer verunglückt tödlich

Dörzbach - Am Montag gegen 14.25 Uhr wurde ein junger Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 zwischen Ingelfingen-Stachenhausen und Dörzbach-Hohebach getötet.

Der 21-Jährige war kurz vor Hohebach mit seinem Audi vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und voller Wucht gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit. Dabei wurde er in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Auch ein Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.

Kurz nachdem ihn die Feuerwehr aus seinem Autowrack befreit hatte, verstarb der 21-Jährige aus einer Hohenloher Jagsttalgemeinde noch an der Unfallstelle. An seinem Auto entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Vollsperrung

Die Feuerwehren von Krautheim und Dörzbach waren mit 30 Mann im Einsatz. Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die B 19 bis gegen 16.30 Uhr voll gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde örtlich umgeleitet.

Der junge Mann ist damit das vierte tödlich verletzte Verkehrsopfer im Hohenlohekreis in diesem Jahr.