Wettkampf der Jugendfeuerwehr in Waldenburg

Der diesjährige Wettkampf der Jugendfeuerwehr Hohenlohe fand am 17./18.06.2017 in Waldenburg-Obersteinbach statt. Die Jugendfeuerwehr Dörzbach nahm mit einer Jugend- und zwei Kindermannschaften an den gut organisierten Wettkämpfen teil.

Bereits am Samstag fuhren wir gegen 13 Uhr nach Obersteinbach um bei sommerlichen Temperaturen unser Zelt für die Übernachtung aufzustellen.

Nach einem guten Abendessen und der Delegiertenversammlung stand gegen 21 Uhr ein Betreuerwettkampf auf dem Plan. Kevin K. holte dort für uns einen hervorragenden 5. Platz von 14 Teilnehmern. 

Ab 23 Uhr war dann „offiziell“ Nachtruhe auf dem Zeltplatz angesagt.

Nach einer frischen und kurzen Nacht wurde dann jedes Zelt von einem Waldenburger Kamerad gegen halb sieben mit seinem Tenorhorn geweckt.

Nach einem reichhaltigen Frühstück bereiteten wir uns dann auf den bevorstehenden Wettkampf vor, der um 9 Uhr begann.

Ab 9 Uhr trafen dann auch die Kinder unserer Kindergruppe in Obersteinbach ein. Nach dem Aufteilen in zwei Gruppen begann dann auch für die „Kleinen“ der Wettkampf in Obersteinbach.

Die zwölf Mannschaften der Kindergruppen aus Ingelfingen, Neuenstein, Bretzfeld, Kupferzell und Dörzbach mussten 8 spannende und auch nasse Spiele absolvieren. Nach ca. drei Stunden und tollem Wetter konnten unsere beiden Teams den 8. und 9. Platz erzielen. Alle Kinder hatten ihren Spass bei den Spielen. Den ersten Platz bei den Kindergruppen belegte die Mannschaft aus Neuenstein.

Bei den „Großen“ dauerten die Wettkämpfe noch eine Weile an. 16 abwechslungsreiche Spiele hatten sich die Kameraden der Jugendfeuerwehr Waldenburg für sie ausgedacht. Die Spiele reichten vom Kisten stapeln über Schlauch ausrollen bis zum Wasserstransport durch einen Parcours. Gegen 16 Uhr waren dann auch die Wettkämpfe der Jugendlichen vorüber.

Um kurz nach 17 Uhr begann dann auch die Siegerehrung der Jugendfeuerwehren. Unsere Mannschaft die mit 4 „Neulingen“ angetreten ist, hatte keine große Hoffnung auf einen der vorderen Plätze. Umso überraschender aber auch verdient war der 8. Platz von 26 Mannschaften.

Bedanken möchten wir uns noch bei den mitgereisten Eltern, dass sie die Kinder und Jugendlichen so toll angefeuert haben. Ein Dank auch an Rolf Ackermann, der den ganzen Tag mit seinem Fotoapparat bildlich festgehalten hat.